netzwerk-header
 
Navigation
image Home
image Bücher Shop
image Datenschutz
image Impressum
nav

Netzwerke
image Geschichte
image Grundlagen
image Komponente
image Skripte
image FAQ
image Glossar
nav

W-LAN
image Allgemeines
image Sicherheit
image Reichweite
nav

Netzwerk Praxis
image Windows
image Linux
nav

Sonstiges
image Quiz
image Downloads
image Hardware
image Specials
image Newsarchiv
image Partner
nav

nav
nav
 
 


NETGEAR DG834B ADSL Firewall Router

Der Umstieg auf DSL im Dezember 2003 wurde mir mit einem dazu notwendigem ADSL-Modem schmackhaft gemacht, ein relativ einfaches USB-Modem von Allnet verrichtete seinen Dienst anfürsich recht ordentlich. Ausnahme, die USB-Anschluss sorge immer mal wieder für eine De- und Neu-Installation des Modems, keine Ahnung wieso, aber offensichtlich lag es an der Anschlussart. Mir schwebte daher schon länger eine Änderung diesbezüglich vor und da mein Motherboard auch über eine OnBoard-Netzwerkkarte verfügte, war der Schritt mit einem Router nur logisch. Angestoßen wurde das Ganze dann durch den Totalausfall des Allnet-Gerätes.

Zunächst hatte ich einige Monate eine Router/Modem/Switch-Kombination (und noch ein paar Dinge mehr) aus dem Hause SMC, ein 7804WBRB in Betrieb. Dieses lief eigentlich auch recht ordentlich, die Inbetriebnahme dessen war allerdings ein wenig holprig, aber als es dann lief war die Welt wieder in Ordnung. Dieses hatte mit dann aber nach ca. einem halben Jahr den Dienst verweigert, da eine Reklamation aber in der Regel nicht in wenigen Tagen abgehandelt ist, habe ich kurzfristig für Ersatz in Form des Netgear DG843B ADSL gesorgt. Aufgrund der Kurzfristigkeit war die Auswahlphase gänzlich ausgeblieben und ich hatte mich im Wesentlichen auf den Verkäufer bei Arlt in Mannheim verlassen, wohlgemerkt das SMC hatte ich zuvor nicht bei Arlt gekauft.

Das DG843B hat mich zunächst einmal bzgl. der Installation sehr positiv überrascht. Entgegen dem SMC verfügt der Vertreter aus dem Hause Netgear auch über eine deutsche Anleitung. Nicht das ich der englischen Sprache nicht mächtig wäre, aber wenn die Beschreibung sub-optimal ist, dann doch bitte zunächst in Deutsch. Wenn ich damit nicht zu Recht komme, kann ich mich immer noch an den Support wenden.

Auf jeden Fall war das DG843B innerhalb weniger Minuten einsatzbereit, dies lag nicht nur an dem sehr guten Installations-Guide des DG843B sondern auch an der zuvor bereits korrekt eingestellten Netzwerkkarte. Während ich in der Konfiguration des SMC noch jede einzelne Einstellung geprüft habe und immer wieder überdacht wurde, damit ich auch das Gerät zum Laufen bekomme, habe ich beim Netgear nur ein Handvoll Eingaben tätigen müssen und das Teil tat das was es auch soll, die Verbindung zum Internet herstellen. Entlastend für das SMC sollte man allerdings verwähnen, das dies auch über eine WLAN-Funktionalität verfügte, welche ich aber primär nicht genutzt habe. Das DG843B kann dagegen ‚nur’ über einen CAT5-Anschluss angesprochen werden.

Hat man das Teil erst einmal installiert und konfiguriert, dann kann man sich das Design auch mal in Ruhe ansehen, das netgear-typische weiß finde ich recht ansprechend, zumal der ein oder andere sicher auch zu einer Assoziation mit einem iPod neigt. Entweder man legt das DG834B flach oder man stellt dieses mit Hilfe der Plastikstücken aufrecht, in beiden Fällen macht dieses eine gute Figur.

Aus technischer Sicht bietet der Alles-in-Einen-Internet-Knotenpunkt einiges an Funktionen für bis zu 4 PCs (oder alternativer Geräte), angeschlossen per CAT5:
  • DHCP Support, damit werden die angeschlossenen PCs mit einer IP versorgt
  • Firewall, damit ist man weitesgehend gegen Angriffe von außen geschützt
  • NAT Support: Netzwerk-Adressumsetzung
  • ADSL-Modem integriert (RJ11 WAN)


Dies sind die für mich wichtigsten Funktionen, möchte hier gar alle Details auflisten, mehr gibt es im Zweifelsfalle auf der Herstellerseite. An Betriebssystemen werden neben den MS Windows Vertretern 98/98SE, ME, NT, 2000, XP auch noch UNIX, LINUX, MacOS und Novell Netware VS unterstützt.

Der Hersteller gibt 2 Jahre Garantie auf das Gerät.

An Zubehör findet Ihr in der Verpackung neben dem Gerät selbst noch die zwei Stützen für die aufrechte Position (ebenfalls in Farbe ‚weiß’), ein Netzwerkkabel für den Anschluss z.B. an einen PC, ein Telefonkabel, das für den Strom benötigte Netzteil, eine CD mit dem Installations-Guide und der Dokumentation und nicht zuletzt auch ein übersichtliches Handbuch.

Schaut man sich das Netgear DG834B auf der Rückseite an, so möchte man in der Regel die vorhandenen Anschlüsse sehen. Beginnend mit dem Netzanschluß ganz links, finden wir noch 4 CAT5 Anschlüsse für die Peripherie und ganz rechts noch den Eingang für die Internetverbindung, welche in der Regel vom Splitter bereitgestellt wird.

Die Front weist je Peripherie-Anschluss eine Kontroll-Leuchte aus. Links daneben noch die Kontroll-Leuchte für die Internetverbindung und noch die Testleuchte, welche in der Regel nur kurz aufleuchtet. Und zuletzt wird noch der reibungslose Strombetrieb durch eine Leuchte ganz links bestätigt.

Sehr hervorheben möchte ich nochmals den Installations-Guide in Form von Papier aber erst Recht den ‚smart install assistent’, welcher es einem ermöglicht ohne viel Vorkenntnisse das Gerät anzuschliessen. In den ‚settings’ kann man nach nach Eingabe des Benutzers und Kennwortes noch die weiteren Detaileinstellungen vornehmen. Sehr gut finde ich auch die PDF-Datei ‚Routerkonfigurationen_fuer_verschiedene_Provider’. Hier erhält man für insgesamt 17 Provider Detailinformationen, damit man auch die Verbindung zum jeweiligen Provider aufbauen kann.

Bezahlt habe ich knapp 70 Euro bei Arlt in Mannheim, bei Ebay gibt es das Gerät schon mal für 50 Euro.

Zwischenzeitig wurde die Reklamation des SMC 7804WBRB durch K&M Elektronik abgewickelt (Dauer ca. 8 Wochen!), das Gerät konnte jedoch nicht durch ein Ersatzgerät getauscht werden, somit wurde mir ein Alternativ-Produkt angeboten, ein Netgear DF834GB, also das gleiche Gerät nur mit WLAN. Da musste ich ehrlich gesagt nicht lange überlegen, ob ich den Tausch bestätige.

Fazit:

Ich kann das Gerät DG934B von Netgear, insbesondere den Einsteigern in diesen Bereich dank der sehr guten Dokumentation und Führung, sehr empfehlen.

LG Michael


Der Testbericht wurde uns freundlicherweise von schorschl von der Verbraucherplattform ciao.de zu Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür!!! Das Copyright liegt einzig und allein bei ihm.